priv. Doz. Dr. Peter kalmar

Venentherapie ohne OP

Als interventioneller und diagnostischer Radiologe am Universitätsklinikum Graz ist Doz. Dr. Peter Kalmar auf minimal invasive Therapien und die Behandlung von Erkrankungen der Blutgefäße spezialisiert. Dazu gehören unter anderem interventionelle Tumortherapien, die notfallmäßige Behandlung von Schlaganfällen und inneren Blutungen, die Überwindung von Gefäßverschlüssen und die Versorgung von Schlagaderausweitungen.

In seiner Ordination bietet er sonografisch unterstützte diagnostische und ausschließlich wissenschaftlich belegte therapeutische Verfahren im Bereich der Organ-, Gefäß- und Gelenkserkrankungen an.

Zusätzlich zur sicheren Schaumsklerosierung von Besenreisern und Varizen bietet Doz. Dr. Kalmar als erster Arzt im Süden Österreichs die modernen ambulanten Behandlungsmethoden insuffizienter Stammvenen mit MOCA (FleboGrif, ClariVein) und VenaSeal an. Diese sind so erfolgreich wie die klassische Operation und die Hitzeverödung, jedoch deutlich schonender: Ohne einen einzigen Hautschnitt können nahezu alle Formen der venösen Insuffizienz in der Ordination erfolgreich behandelt werden. Die meisten Alltagstätigkeiten können unmittelbar nach der Behandlung fortgesetzt werden.